Nachruf auf Prof. Dr. Berthold Thiel

Der CDU-Stadtverband und die CDU-Gemeinderatsfraktion trauern mit den Angehörigen um Prof. Dr. Berthold Thiel, der am vergangen Wochenende nach langer Krankheit verstorben ist.

Berthold Thiel war über viele Jahre aus der politischen Landschaft in Mössingen nicht wegzudenken. Schon bald nach seinem Herzug nach Mössingen war er als CDU-Mitglied im Steinlachtal parteipolitisch aktiv und erwarb sich als "schwarzer Professor" einen Ruf als geradliniger, notfalls auch streitbarer Konservativer. Beim Aufhängen von Wahlplakaten in der Stadt, bei der Organisation von Veranstaltungen, oft auch mit Prominenz aus der Landes- und Bundespolitik, beim CDU-Krautnudelstand auf dem Mössinger Weihnachtsmarkt oder auch als Wahlkämpfer 1990 in den neuen Bundesländern - überall beteiligte er sich in vorderster Reihe daran, die Positionen der CDU zu erklären und zu verbreiten. Er wirkte im Vorstand des CDU-Stadtverbandes und war von 1985 bis 1995 auch dessen Vorsitzender. Auch im Vorstand des Kreisverbandes war er lange Zeit eine der wichtigen Stimmen aus dem Steinlachtal.

Für 20 Jahre, von 1989 bis 2009, vertrat Prof. Dr. Thiel im Gemeinderat die Interessen der Bürger. Über lange Zeit hinweg war er dort das Gesicht der Mösssinger CDU und deshalb seit 1999 auch offizieller Sprecher der CDU-Gemeinderatsfraktion. Wegen seiner Fähigkeiten als analytischer Denker und brillanter Redner, aber auch in der Vermittlung tragfähiger Kompromisse war er bei den Ratskolleginnen und -kollegen hoch geschätzt. Nachdem 2004 mit dem Wegfall des Beigeordneten die Position des ehrenamtlichen Stellvertreters des Bürgermeisters geschaffen wurde, bekleidete er bis zu seinem Ausscheiden aus dem Gemeinderat auch dieses Amt.

Der CDU-Stadtverband verliert mit Prof. Thiel ein außergewöhnliches Mitglied, das wir stets in ehrendem Andenken halten werden und viele von uns verlieren einen sehr guten Freund. Unser Mitgefühl gilt seiner Frau und seiner großen Familie.

Nach oben